Aktuelle Zeit: 24 Okt 2017, 05:11

Virtuosen der Kettensäge

Ein Forum für Kettensägenkünstler

mein erster Totem IST FERTIG :-)

Diskussion, Meinungsaustausch, Fragen, etc. zum Thema Schnitzen mit der Kettensäge
Benutzeravatar
 
Beiträge: 96
Registriert: 25 Nov 2014, 08:04
Wohnort: Steinbergkirche
Name: Jens Meyer

mein erster Totem IST FERTIG :-)

Beitrag von woodfriend » 13 Mär 2017, 20:14

Moin Moin,
es ist schon ewig her das ich etwas geschnitzt habe, aber ich freue mich riesig daß ich wieder die Möglichkeit habe etwas zu schnitzen.
Er ist schon lange geplant, mußte aber wegen " Rücken " und schlechtem Wetter lange darauf warten bearbeitet zu werden.
Der Totem ist aus Eiche 60 cm D. ( ohne Splintholz ) 6 Meter lang und wird ( wenn die Flügel montiert sind ) ca 3,8 Meter breit sein. Der Schnabel und die Flügel fehlen noch beim Adler ( ganz oben ) und die Seiten müssen auch noch bearbeitet werden . Aber ich habe das Glück daß ich an dem schönen Projekt arbeiten kann wie ich Zeit und Lust habe, was mir sehr entgegen kommt. Bin sehr offen für Tipps und Kritik !

Nordische Grüße
Jens Meyer

4248

4247

4246

4245
Zuletzt geändert von woodfriend am 09 Aug 2017, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 112
Registriert: 09 Okt 2014, 17:53
Wohnort: Feldkirchen ( Neuwied)
Name: Florian Schmid

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von Holzklusiv-Flo » 13 Mär 2017, 20:27

Schau schon richtig gut aus! Sehr viel saubere Detailarbeit. Fleißig!

Bin gespannt wie er mit den Flügeln ausschaut.

Gruß
Florian

Benutzeravatar
 
Beiträge: 330
Registriert: 12 Mai 2016, 08:19
Wohnort: bei Berlin
Name: Kevin Büdke

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von Holz-Kev » 13 Mär 2017, 20:47

Kann Flori nur beistimmen!
Find ihn auch wirklich schick, klasse Details und auch nicht wenig Schleifarbeit so wie es aussieht. :clap:
Freundliche Grüße

Kevin

Stihl MS 171 (Carving)
Stihl MS 180
Stihl MS 026

Allerhand Kleinkram

Benutzeravatar
 
Beiträge: 96
Registriert: 25 Nov 2014, 08:04
Wohnort: Steinbergkirche
Name: Jens Meyer

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von woodfriend » 14 Mär 2017, 07:52

Danke Florian und Kevin,
geschliffen ( mit Flex und Fächerscheibe ) habe ich max. 1 1/2 Std. bis jetzt :-)
Der Rest ist Stihl 170, 026 und ein paar gute alte Stemm/Stecheisen samt Klüpfel.
Ein Freund im Sägewerk war so nett und hat mir das Splintholz der Eiche mit der Bandsäge runtergeschnitten,
leider gibt es eine Stelle im unterem Gesicht ( Auge, Lippe und Fischkopf ) wo noch etwas stehen geblieben ist.
Wenn ich das wegschneide, würde das Gesicht wahrscheinlich Sch_ _ _ e aussehen :-/ Hat jemand eine Idee
was ich da machen kann ? Kann ich in dem Bereich das zurückgebliebene Splintholz gegen Pilz und Bläue behandeln ?
Hoffe jemand hat einen guten Tipp ( und ich meine nicht " wegschneiden ! " ) ;-)

Gruß Jens

 
Beiträge: 136
Registriert: 08 Jul 2016, 17:35
Name: Georg Hiller

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von Schorsch » 16 Mär 2017, 18:38

Ich hatte letzten Sommer das Problem, das bei Lärche bei Anchorseal - Anwendung der Splint zuerst schwarze Streifen bekam und dann fast ganz schwarz wurde. Das Kernholz war nicht betroffen.
Beim nächsten Werk habe ich vor dem Anchorseal einen farblosen Holzschutzgrund mit Pilzschutz aufgetragen und das Problem war zu 100 % gelöst. Keine noch so kleinen schwarzen Stellen mehr.
Bei mit hat das Zeug gegen Pilze zu 100 % geholfen. Außer dass es bei der Anwendung etwas streng riecht (und sicherlich nicht sehr gesund ist) kann ich nur positives berichten. Ich nehme es seitdem vorbeugend her, wenn ich Zweifel an der Haltbarkeit habe.
Das hilft bei Eiche bestimmt auch, ist farblos und unauffällig.
Musst aber halt den ganzen Totem streichen, sonst würde man schon sehen was Du gestrichen hast und was nicht. Ist aber nicht so sehr teuer und gibt auch lange aus.
Wenn gewünscht, kann ich mal nachschauen was für eine Marke das ist.
Gruß

Schorsch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 96
Registriert: 25 Nov 2014, 08:04
Wohnort: Steinbergkirche
Name: Jens Meyer

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von woodfriend » 17 Mär 2017, 07:20

Moin Moin Schorsch,
Danke für die Antwort ,es würde mich freuen wenn DU die Marke herausfinden könntest !
Mein Gedanke war es den gesamten Totem nur gegen Pilz und Bläue zu behandeln ohne Anchor seal.
Das müßte man dann 1 mal pro Jahr ( im Sommer ) wiederholen, ansonsten darf der Totem gerne Grau werden :-)

Gruß Jens

 
Beiträge: 136
Registriert: 08 Jul 2016, 17:35
Name: Georg Hiller

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von Schorsch » 17 Mär 2017, 12:41

Die von mir benutzte Grundierung heißt

SWINGCOLOR Holzschutzgrund AUSSEN

Hab ich bei Bauhaus gekauft.

Ist bläueschützend bei Nadelhölzern, farblos, tiefenwirksam, offenporig und feuchtigkeitsregulierend.
Das steht zumindest alles auf der Dose ;)

Es gibt sicher auch noch andere Hersteller für sowas. Bei mir hat diese gut funktioniert.
Gruß

Schorsch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 96
Registriert: 25 Nov 2014, 08:04
Wohnort: Steinbergkirche
Name: Jens Meyer

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von woodfriend » 18 Mär 2017, 03:14

Danke Schorsch,
ich habe so etwas ähnliches ( auch gegen Pilz und Bläue ) nur von einer anderen Firma gekauft und einen Lindenholz Bären damit eingestrichen, daneben liegt eine Lindenholz Wellhornscheckenhaus ( unbehandelt ). Die Schnecke ist schwarz, der Bär aber nur leicht angegraut, also bei Linde funktioniert es auch. Für den Eichestamm werde ich aber einige Liter brauchen ;-) es gibt aber auch 20 Liter Kanister von dem Zeug :-)

Gruß Jens

 
Beiträge: 136
Registriert: 08 Jul 2016, 17:35
Name: Georg Hiller

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von Schorsch » 18 Mär 2017, 14:43

Hallo Jens,

ich glaub gar nicht dass Du da 20 Liter brauchst, obwohl Dein Totem schon eine beeindruckende Größe hat.
Aber Pilzschutzgrundierung kann man offensichtlich immer brauchen. Viel Spaß beim Streichen.
Gruß

Schorsch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 330
Registriert: 12 Mai 2016, 08:19
Wohnort: bei Berlin
Name: Kevin Büdke

Re: mein erster Totem in Arbeit

Beitrag von Holz-Kev » 18 Mär 2017, 17:03

Stimmt, kann man wohl gut gebrauchen. 8-)
Werd ich mir auch zulegen, demnächst mach ich meinen ersten Stumpjob und zwar in Kiefer und da bietet sich das Zeug ja an. :D
Freundliche Grüße

Kevin

Stihl MS 171 (Carving)
Stihl MS 180
Stihl MS 026

Allerhand Kleinkram

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste